Arkivet, Thorvaldsens Museum

 
No. 9771 af 10246
Afsender Dato Modtager
Johan Bravo [+]

Afsendersted

Rom

Afsenderinfo

Segl af papir. Rødt stempel med teksten AcDP og sort stempel med teksten 27 AGO 44.

27.8.1844 [+]

Dateringsbegrundelse

Dateringen fremgår af brevet.

Just Mathias Thiele [+]

Modtagersted

Napoli

Modtagerinfo

Udskrift: All’ Jllmo Signore / Jl Sigre Cav. Thiele /Raccomandato al Sigre Pietro Petersen / Locanda di Fiore, Largo dei Fiorentini / Napoli.

Resumé

Kommentarerne til dette brev er under udarbejdelse.

Se original

Rom 27 August 1844

Lieber Thiele

So eben sendet mir Dr Maggiorani, neben stehendes Schreiben, für Deine Frau, offen zu und ich benutze das Papier um dir einige Worte im Atelier beim Einpacken unter Staub und Gehämmer, beizufügen. Dein Brief vom 22 u der von Fenger vom 24 habe ich gestern zugleich erhalten. Ich hoffe Du hast nun drei Briefe auf der Post vorgefunden, der letzte vom 22 mit Einlage, von hier gesendet. So auch habe ich Fenger mit zwei Einlagen für ihn u einem für Gamst, an Petersen Adresse gesendet.

Ich hoffe daß Fräulein Auguste sich nun von der Reise erholt hat, der Dr M. meint Ihr soll nur nicht besorgt seyn, die Zeit und Geduld sey das wirksamste Mittel. Ich brachte den Brief gestern gleich zu ihm und gestern Abend machte ich ihm mit Ricci einen Besuch. Er muß die Adresse verlohren haben und ich glaube er hat die Antwort erst nach meinem Hause gesendet, wo man ihm hier in studio geschickt, das Couvert besagt bloß daß ich Einlage an Deine Frau nach Neapel befördern möchte. Er verläßt Rom in der nächsten Woche um die Apotheken in der Sabina zu untersuchen.

Ein Brief, bloß von Collin und Schouw unterschrieben, während ein anderes Schreiben vom selben Datum, 9 Aug. von Kierulf mit unterzeichnet ist, macht uns nun wiederum damit bekannt, daß das Basrelief Christus in Emaus, Frau Baronessin Stampe’s Eiendom, sey, und bis auf weiter für ihre Rechnung in Rom bleiben soll.

Ich habe einen zweiten Tischler angenommen und über morgen kommt noch ein dritter; bis zum 16 oder 18 denke ich Alles hier einschiffen zu können.

Wegen der Statue von Conradin habe ich Wagner einen Brief geschrieben, daß die Statue zu seiner Verfügung steht. Für das Original verlange ich, fürs Museum 1000 Scudi, das Marmor und Arbeitslohn sind zu ersetzen u das Original nach Vollendung für das Museum zurück zu liefern.

Mit der Vollmacht zur Regulierung der Torloniaschen Affaire zieht es sich in der Länge, Lützow ist in Albano, Ricci geht oft nach Frascati zu seiner Frau, der Canzelist von Lützow ist nach Civita vecchia und ich habe voll auf im Studio zu thun

In meinem Hause ist große Sorge, der kleine Alessandre ist sehr krank und nimmt nun Fräulein Aagesen’s Stelle ein. Die Wirthin ist schon in drei Nächte nicht zum Schlafen gekommen und ich fürchte mich ordentlich wenn ich zu Mittag nach Hause komme, obgleich der Kleine heute früh etwas besser war. Lebe wohl grüße Deine Gemahlin, tanta fame, Gamst, Fenger von Deinem Bravo.

Arkivplacering
m31, nr. 38
Sidst opdateret 10.05.2011 Print