The Thorvaldsens Museum Archives

 
No. 9128 of 10244
Sender Date Recipient
Wilhelm Matthiä [+]

Sender’s Location

Rom

Information on sender

Rødt laksegl med monogram: WM.
Poststempler: DIREZIONE DI ROMA 18 OTT. 42 og T.T. HAMBURG 30. Oct. og 5.

16.10.1842 [+]

Dating based on

Dateringen fremgår af brevet.

Bertel Thorvaldsen [+]

Recipient’s Location

København

Information on recipient

Udskrift: Sr: / Hochwohl geboren dem Conferenzrath / Herrn Thorwaldson / in / Koppenhagen

Abstract

The commentary for this letter is not available at the moment.

See Original

Hochgeehrtester Herr Konferenzrath

Da ich bey Ihrer plötzlichen Abreise nicht Gelegenheit hatte Sie noch zu sprechen und mich Ihnen zu empfehlen so nehme ich mir hiemit diese Freiheit, hoffend daß Sie glücklich und wohl nach Koppenhagen gekommen.
Sehr leid thut es mir Sie nicht mehr hier zu wissen zumal Ihre Wiederkehr mir sehr zweifelhaft erscheint, nimmer hätt ich geglaubt daß Sie Rom so schnell verlassen würden, den Tag vor Ihrer Abreise hatte ich noch die Ehre Sie in Ihrer Wohnung zu sprechen, doch erwähnten Sie Ihre so nahe Abreise durchaus nicht, und andern Tages 2 Uhr erfuhr ich daß Sie in diesen Augenblick abreisen würden, ich eilte nach Ihrer Wohnung und fand Sie schon nicht mehr, Holbeck sagte mir daß Sie vor wenigen Minuten abgereiset wären, sehr gern hätte ich Sie noch einmal gesehen, und nothwendig war es Sie noch wegen des kleinen Monuments, welches ich Ihrer Güte verdankens ausführe, zu sprechen, denn ich weiß nicht wie Sie es damit zu halten gedenken, bald ist es zwar von mir vollendet doch Herr Jacobi will kein Arbeit von mir, sondern er erwartet eine von Ihnen, soll ich den Marmor erst nach Koppenhagen senden, damit solcher wie Herr Jacobi hoffte, von Ihnen selbst die letzte Vollendung erhält, oder soll ich diese Arbeit nach ihren Bestimmungsort schicken, ich bitte mir darüber Ihren Willen wissen zu lassen, auf alle Fälle würde es dem Hr Jacobi zur Beruhigung gereichen wenn er das Geld an Ihnen selbst auszahlen kann, und ich bitte sehr darum solches von ihm anzunehmen, und mir dann nach Erhaltung desselben es für mich hier gefälligst anweisen zu wollen, freylich drängen mich meine geringen Vermögensumstände zu der Bitte solches so viel als möglich zu beschleunigen, denn Sie wissen wie groß die Auslagen bey einer Marmor Figur sind und habe ich theilweise das Geld dazu erborgen müssen, gern zahlte ich meine Schuld recht bald zurück, die Figur ist in einem Monat von mir vollendet, Ihrer Güte überlasse ich nun wie bald mir das Geld dafür zu kommen soll.
Leben Sie recht wohl und erhalten Sie mir ferner Ihr Wohlwollen, mit dieser Bitte empfehle ich mich Ew Hochwohlgeboren der ich mit der größten Hochachtung verbleibe Dero

Rom den 16’ October
1842
zu Dank verpflichtete[n]
W: Matthiae
Archival Reference
m24 1842, nr. 36
Subjects
Journey to Denmark, October 1842
Persons
Johann Daniel Jacobj
Works
Last updated 02.01.2019 Print