The Thorvaldsens Museum Archives

 
No. 398 of 10243
Sender Date Recipient
Theodor von der Ropp [+]

Sender’s Location

Venedig

30.8.1804 [+]

Dating based on

Dateringen fremgår af brevet.

Bertel Thorvaldsen [+]

Recipient’s Location

Rom

Information on recipient

[Udskrift:] Al Signore / Signore Torwaldsen / Sculttore Danese / in / Roma. / [nedenfor med Thorvaldsens hånd:] Baron de Ropp.

Abstract

Ropp repeats in writing his commission for 10 marble busts after antique models and the restoration of a antique bust of Sappho.

See Original

Venedig den 30ten August 1804

Mein lieber Torwaldsen! Ihre Reise mit Grafen Molcken hat mich verhindert von Sie mündlich abschied nehmen zu können, ich hoffte aber das Vergnügen zu haben: Sie in Florens auf meiner durch Reise zu sehen, aber wie ich da war, waren Sie noch in Livorno, ich sehe mich daher gezwungen, Ihnen meine Adieus schriftlich zu machen, u zu gleicher Zeit zu bitten, mir auf folgende Fragen zu antworten.

1.) Wann kann ich die Büsten ganz bestimmt haben ?
2.) Den genauen Preiß?
3.) Wollen Sie einen Theil der Bezahlung zum voraus, oder bey der Lieferung der Büsten alles auf einmal?

Ich wiederholle noch einmal die Büsten, die ich zu haben wünschen, denn ich fürchte Sie mögen einige, beym öftern verändern der Büsten, vergeßen haben. Den Jupiter vom Vatican, Minerva von Veletri, einen Homer, Melpomene, Venus von Medecis, Apollo von Bellvedera, einen Ciceron, Antinous, Ariadne. Wenn Sie die Büsten ohne große Schwirigkeiten, alle von einer Größe machen könnten ohne daß die Schönheit der Köpfe dabey verlöre, so würden Sie mir einen großen Gefallen erweisen. Wenn nicht so machen Sie sie nur wie wir mündlich drüber über eingekommen sind.
Wenn der schöne Juno Kopf aus der Villa Ludowisa, in einer Copie nichts von seiner Schönheit verlöre, so wünschte ich ihn auch zu haben, denn er würde mit dem Jupiter, der Minerva u dem Antinous sehr gut im runden Saal paßen.
Wenn Sie einen Schriftlichen Contract haben wollen, so laßen Sie ihn ganz nach Ihrem Gutdünken schreiben, u schikken mir ihn zu ich werde ihn unterschreiben, u Ihnen zurükschikken.
Sie werden Lieber Torwaldsen auch die Güte haben, meinen antiken Kopf der Sapho von neuem zu restauriren, denn wie Sie wißen ist er sehr schlecht restaurirt. Sie werden ihn bey Gmelin finden.
Ich wünschte daß die Büsten künftigen Frühjahr, mit der ersten Schiffahrt von Livorno abgehen könnten. Sie werden die Güte haben Sie selbst einzupakken. Sie werden auch die beyden Büsten, die ich bey Herrn Gmelin gelaßen habe dabey pakken; u Checco von Volpato wird sie expedieren; aber darüber werde ich Ihnen ein andermal ausführlicher schreiben.
Ich hoffe nicht nöthig zu haben meine Bitte zu wiederhollen, daß Sie selbst die Büsten beendigen. Seyen Sie überzeugt von der höchsten Hochachtung mit der ich die Ehre habe mich zu nennen

Ihren

aufrichtigsten Freund
Theodor Ropp.

Meine Adresse ist nach Geneve an Mr. Hentsch.

General Comment

Dette brev er det første dokument i den bestilling, som Ropp afgav hos Thorvaldsen i 1804. Som det fremgår, må aftalen om bestillingen være truffet mundtligt i Rom før Thorvaldsens bortrejse i midten af april.
Den endelige bestilling blev forandret i forhold det, Ropp ønsker her, se referenceartiklen Ropps bestilling 1804-05.

Archival Reference
m1 1804, nr. 17
Subjects
Ropp's Commission 1804-05 · Thorvaldsen and Baltic Germans · Thorvaldsen's Works, Commissioning · Thorvaldsen's Works, Copies after Antiquity
Persons
Wilhelm Friedrich Gmelin · Adam Gottlob Detlef Moltke
Last updated 14.10.2014 Print