Arkivet, Thorvaldsens Museum

 
No. 4049 af 10246
Afsender Dato Modtager
Joseph Hermann (den yngre) [+]

Afsendersted

Rom

16.12.1826 [+]

Dateringsbegrundelse

Dateringen fremgår af brevet.

Matthias Friis von Irgens-Bergh [+]

Modtagersted

Dresden

Resumé

Kommentarerne til dette brev er under udarbejdelse.

Hochwohlgeborner Herr,
Hochgeehrter Herr Kammerherr.

In Anerkennung der mir durch Euer Hochwohlgeboren gewordenen Ehre, fühl ich mich aufgefordert, Denselben für die überaus gütige Aufmerksamkeit, Hinsichts einer an mich eingegangenen, von Etats=Rathe Herrn v. Thorwaldsen mitgetheilten Bestellung, den herzlichsten, tiefgefühltesten Dank zu zollen.
Schon früher sah ich mit Sehnsucht der Ausführung eines Werkes entgegen, vermöge dessen, bei Zusammennehmung aller Kräfte, ich zur künftigen Laufbahn in meiner Heymarth, mir den Weg zum Glücke bahnen konnte; allein, da die Aussichten dazu, bisher beschränkt waren, mußte ich den gerechten Wunsch, so wahr es that, aufgeben. Jetzt, wider alles Vermuthen, zeigt sich mir die Güte und freundschaftliche Gnade einer hohen Person in so außerordentlichen Größe, daß mein weniges Verdienst erkennend, ich mich daran für unwürdig erkläre.
Wie sehr dankbar ich für jene Gnade bin, läßt sich durch Worte nicht ausdrücken und füge diesem aufrichtigen Bekenntniiß nur hinzu daß reger Fleiß und Eifer nicht nur bei gedachten Werke mich empfehlen, sondern weiter und immer weiter auf der mir von Ew. Hochwohlgeboren eröffneten Straße des späteren Fortkommens stets begleiten werden.
Mich dem ferneren freundschaftlichen Wohlwollen Ew. Hochwohlgeboren gehorsamst empfehlend, verharre ich

Euer Hochwohlgeboren
ganz ergebenster
Joseph Herrmann
Bildhauer

Rom d. 16ten. December 1826.

Arkivplacering
Rigsarkivet, Mathias Friis von Irgens-Berghs Privatarkiv, Breve fra private.
Sidst opdateret 12.04.2010 Print