The Thorvaldsens Museum Archives

 
No. 2113 of 10246
Sender Date Recipient
Ludwig 1. [+]

Sender’s Location

München

16.1.1819 [+]

Dating based on

Dateringen fremgår af brevet.

Bertel Thorvaldsen [+]

Recipient’s Location

Rom

Abstract

Kommentarerne til dette brev er under udarbejdelse.

See Original

München 16 Jänner 1819.

Wem könnte ich den jungen Bildhauer Haller besser in jeder Hinsicht empfehlen, als Thorwaldsen, dem seit Hellas blühensten Zeiten herlichsten Bildhauer, der groß als Künstler gut als Mensch ist. Vorzüglich, Herr Ritter, empfehle ihn Ihnen diesen Haller, meiner Zeilen Ueberbringer, daß Sie ihm mit guthem Rathe beystehen, und freuen würde es mich wenn Sie ihm in Marmor zu arbeiten geben, worinn er wenig Uebung hat, doch nicht mehr als daß er in der ihm von mir bestimmten Zeit die bedeutende Anzahl Bildsäulen modulieren kann, welche einstens wahrscheinlich in Erz gegossen werden. Ferner empfehle ich Ihnen Stiglmair, welcher an sich Stempelschneider, aber sich auch, Anlage dazuhabend, auf Bassorelievi zu arbeiten verlegt, und wer verstünde dieses wie Thorwaldsen, der aber nicht minder trefflich in Bildsäulen ist. Stiglmair hat gar keine oder doch nur höchstens sehr wenig Bestellungen, können Sie ihm solcher theilhaftig werden lassen, würde es mir recht angenehm seyn. Stiglmair will sich auch der Erzgieserey befließen, was mir sehr lieb ist. Den Wunsch, den lebhaften Wunsch will ich nicht zu unterdrücken versuchen, sondern Ihnen recht ans Herz legen daß doch dieses Jahr den Adonis dieses Meisterwerk vollendet sehe, und daß Sie sich viel mit meinem Fries, das Leben Christi, beschäftigen möchten. Schließen kann ich nicht ohne zu wiederhohlen wie lebhaft in mir des Abschiedes feyerlicher Augenblicke Erinnerung fortwähret, von den trefflichen Künstlers, die Thränen welche Thorwaldsen über die Wange rinnten, nie vergißt sie

Ludwig Kronprinz

Dem trauten Kreise bey Fr. v. Humbold viel Schönes, vorzüglich ihr, der verdienstvollen, und mein freundliches Andenken der Madre degli Tedeschi und ihren braven Töchtern Vittoria, Elena, Olimpia.

Archival Reference
m6 1819, nr. 2
Thiele
Omtalt hos Thiele II, p. 437.
Last updated 10.05.2011 Print