The Thorvaldsens Museum Archives

 
No. 4882 of 10244
Sender Date Recipient
Leo von Klenze [+]

Sender’s Location

München

28.8.1829 [+]

Dating based on

Dateringen fremgår af brevet.

Bertel Thorvaldsen [+]

Recipient’s Location

Rom

Information on recipient

Ingen udskrift.

Abstract

The commentary for this letter is not available at the moment.

See Original

Werthester Herr und Freund.

Mit großem Vergnügen habe ich ihren Brief von 15ten. dieses empfangen, und daraus endlich gesehen in welcher Entfernung sie die Statüen des Denkmals von dem Hintergrunde aufzustellen wünschen. Dieses stimmt ganz mit den Dimensionen des Piedestals überein wie ich es angegeben habe; und ich werde deßen Vollendung nun möglichst beschleunigen. An den Fundamenten wird schon gearbeitet, und ich werde ihnen sobald möglich melden wenn alles bis zur Aufstellung der Statüen vorgerückt sein wird, damit Sie ihre Abreise und Ankunft in München danach einrichten, können. Wie sehr ich mich freue Sie endlich einmal hierzu sehen können sie sich denken.
Sie wissen daß die von mir angegebene Idee der Bedeutung und des ganzen Denkmals war und ist, daß sich der Held im Augenblicke den Gruft zu besteigen, der Zeichen seiner irdischen Größe entkleidet, Krone Schwerd und Commandostab pp liegen schon zu seinen Füßen, so eben nimmt er die Krone des Ruhmes von der Stirn, welche die Geschichte aufgreift. Daher waren diese arnezi auch schon in der ersten von mir gezeichneten Skizze, ebenso sind sie in der Zeichnung der Figuren, welche Sie selbst mir von ihren Modellen schickten, wie die hierbeiliegende Zeichnung beweißt, also sollten sie auch ebenso wie sie es angeordnet hatten, nicht mehr, nicht weniger, und nicht anders in Marmor ausgeführt sein, worum ich Sie bitte.
Wie gesagt werde ich ihnen schreiben sobald ich den Augenblick der Aufstellung genau bestimmen kann, und bitte sie mich bis zum persönlichen freudigen Wiedersehen in freundschaftlichem Andenken zu behalten so wie ich Sie

Ihr aufrichtiger Freund u Diener
LvKlenze

München 28 Aug 1829

Archival Reference
m14 1829, nr. 111
Last updated 10.05.2011 Print