The Thorvaldsens Museum Archives

 
No. 9817 of 10246
Sender Date Recipient
Johan Bravo [+]

Sender’s Location

Rom

7.12.1844 [+]

Dating based on

Dateringen fremgår af brevet.

Eksekutorerne for Thorvaldsens bo [+]

Recipient’s Location

København

Information on recipient

Ingen udskrift.

Tilskrift: An die Herren Testaments Executoren / des verstorbenen Conferenzrath / Thorvaldsen / in / Kopenhagen

Abstract

Kommentarerne til dette brev er under udarbejdelse.

N 143

Infolge des letzten Schreiben vom 30 v. M. haben Unterzeichnete das Vergnügen heute befolgend 50 Prima-Wechsel von Torlonia mit Verzeichniß derselben im Betrag von £ 7122. 2. 1 zu dem Cours [tegn] 4. 7. 5 und ½ % Provision gleich 34,000 Scudi, zu übersenden. Die Secunden befinden sich in Besitz von J. Bravo und sollen in den ersten acht Tage [sic] folgen,

Wir haben die ganze Woche mit Torlonia handeln müssen, da er seine Wechsel nicht anders als zu 4 Scudi 75 Baj. für 1 £. abgeben wollte, welches für jeden £ drei Punkte oder Baj. mehr ausmachen als die Coursnotirung war. Wir glauben jedoch im Interesse der Masse gehandelt zu haben, da er vorgestern die ganze Summe, statt in 2 bis 3 Wochen auf einem Mal versprach zu geben, auch den großeren [sic] Theil der Wechsel in 4 bis 5 Wochen zahlbar. Es wäre nur ein Mittel gewesen diesem zu entgehen, wenn wir um ganz neue Vollmachten gebeten hätten, nach welchen Torlonia uns die ganze Summe von 40381 Scudi hätte aushändigen müssen, welches aber wieder Weitläufigkeiten veranlaßt und Torlonia während dieser Zeit doch keine Zinsen vergütet hätte. Wir berufen uns auf dieses so wie den folgenden Sätzen, ganz auf dem unterm gestrigen Bericht an dem Hr. Grafen v. Lützow, welcher diesen, in Copie, heute an Sr Excellenz dem Grafen Leventlow-Criminil [sic], einsenden wird
Zur Verfügung der übrigen 2000 Scudi, haben wir einstweilen Torlonia ersucht dieses bis auf Order des Herren Conferenzrath Collin zu behalten, da die 4381 Scudi 59 Baj. zu den nöthigen Ausgaben nicht hinreichen. Nemlich:

Hr. Dalgas in Livorno soll haben
Holbeck
Ceci ungefähr
- Camia
Der Fiscus statt 8 Procent nur 2 Procent welches nach der Schätzung des Verstorbenen Vermögen 44600 Scud. ungefehr
aus machen ohne die Kosten der andern Sporteln
Die Miethe der kleinen Ateliers, welche Holbeck uns als bezahlt bezeichnet hatte, welches aber wie wir uns überzeugt nicht geschehen ist. Für das Jahr 1844
Die Miethe der großen Atelier, vom Monat August an Welche ohne andre Spesen schon die Summe macht.
[tegn] 3700.
„ – 200.
„ – 300.
„ – 200.
 
„ – 890
 
 
 
„ – 104
 
Scudi 5394

 

Zur Erhebung der 2000 Scudi, will es nun weiter nichts als einen einfachen Brief des Hr. Conferenzrath Collin an Torlonia, in welchen diese Summe zur Verfügung des Mitunterzeichneten, Bravo gestellt wird, der dafür Rechenschaft abzulegen hat. Wir hoffen und setzen voraus, mit Beistimmung der Herren gehandelt zu haben.
Die 1000 Scudi von dem Kronprinzen von Bairen sind noch immer nicht eingetroffen, sonst hätte Bravo sich schon mit den Ausgaben regeln können. Der Professor Wagner hat nun versprochen nochmals an diesem Prinzen zu schreiben.

Zum Schluß haben wir noch zu melden, daß am Donnerstag, 12 d. die Staffeleien &c von Thorvaldsen öffentlich versteigert werden sollen.

Rom 7 Decbr. 1844

J. Bravo.

[På den anden led i venstre margen på første side:]
Fremlagt i Cftd Thorvaldsens Bo d 16 April 1845

GustBrock

Archival Reference
Landsarkivet for Sjælland, Landsover-, samt Hof- og Stadsretten, Københavns Skiftekommission, Eksekutorboer. 1790-1979, pk. 444, nr. 145
Last updated 30.08.2011 Print