The Thorvaldsens Museum Archives

 
No. 2651 of 10219
Sender Date Recipient
Franziska Caspers [+]

Sender’s Location

Wien

Between 7.11.1820 and 25.11.1820 [+]

Dating based on

Eftersom Thorvaldsen får bragt litografier fra Schnorr og frekventerer Pilat og Krause, stammer brevet fra Thorvaldsens besøg i Wien fra 5.11.1820 til 26.11.1820. Da Caspers er afsender, må dateringen sættes efter hendes og Thorvaldsens indledende personlige kontakt i Wien, dvs. efter 6.11.1820 og før afrejsen 26.11.1820.

Bertel Thorvaldsen [+]

Recipient’s Location

Wien

Information on recipient

Ingen udskrift.

Abstract

Caspers sends a roll of lithographies from Ludwig Schnorr, who is ill and cannot come himself. She suggests to Thorvaldsen that he should pay him a short visit some day. She reminds Thorvaldsen that he has been invited to Josef Anton von Pilat’s house the same evening, telling him that they waited for him in vain the previous Thursday – and that she herself is at home every day until one p.m. and would be happy to receive a visit.

See Original

Lieber Thorwaldsen,

Louis Schnorr schickt mir soeben beifolgende Rolle mit Steinabdrücken, sämtlich von seiner Arbeit – Er bittet Sie sehr freundlich die kleine Gabe (wie er sie nennt) nicht zu verschmähen sondern freundlich von ihm anzunehmen – der Arme hätte es Ihnen gerne selbst gebracht – doch er hat einen so heftigen Husten – dass er das Zimmer nicht verlassen darf – bei dieser Kälte. – Er ist so glücklich Ihre Bekanntschaft gemacht zu haben – dass er es Ihnen auf jede Art ausdrücken möchte.
Vielleicht mein theurer Freund, fänden Sie während Ihres Hierseyns noch ein Viertelstündchen Schnorr in seinem Atelier zu besuchen – Ich will Ihnen heute Abend seine Adresse bei Pilat geben – Sie kommen doch gewiss ? Ja ? – Am Donnerstag haben Pilats Sie bis 11 Uhr Abends erwartet – Kommen Sie heute nur hübsch früh hin – Denken Sie wie fatal, Sie waren kaum gestern eine Minute von Krausens weg – als ich hinkam –
Vergessen Sie nicht dass ich immer bis 1 Uhr zu Hause bin – und sehr glücklich seyn werde, wenn Sie mir einige Augenblicke schenken –
Ich lege auch den Copernicus bei – Die Packete schicke ich morgen –

Fanisca.

Nur Pilat heute nicht vergessen –

Schnorr bittet Sie diese Dinge mehr als Proben von dem zu betrachten, was in Hinsicht der Grö[s]e der Zeichnungen u des Steindrucks selbst zu leisten ist – Den[n] nur in dieser Beziehung wagt er es Ihnen zu überreichen.
Das sind seine eigne bescheidenen Worte.

Archival Reference
m35 V, nr. 35
Thiele
Ikke omtalt hos Thiele.
Subjects
Gifts for Thorvaldsen, Artworks · Idolizing Thorvaldsen · Invitations for Thorvaldsen, elsewhere
Persons
Jacob von Krause · Josef Anton von Pilat
Works
Last updated 04.02.2018 Print