The Thorvaldsens Museum Archives

 
No. 5446 of 10046
Sender Date Recipient
Karl Viktor von Bonstetten [+]

Sender’s Location

Genf (Genève)

Efter 19.5. og antagelig før 3.7.1831 [+]

Dating based on

Brevet er skrevet efter Bonstettens brev af 19.5.1831 og formentlig før 3.7.1831, hvor han senest har modtaget Thorvaldsens svar på brevet af 19.5.1831, jf. brev til Friederike Brun af 3.7.1831 gengivet i Doris og Peter Walser-Wilhelm (edit.): Bonstetteiana. Historisch-kritische Aufgabe der Briefkorrespondanzen Karl Viktor von Bonstettens und seine Kreises 1753-1832, Göttingen 2011, bd. XIV/2, p. 675-676.

Bertel Thorvaldsen [+]

Recipient’s Location

Rom

Information on recipient

Udskrift: A Monsieur Thorwalsen / Roma

Abstract

Bonstetten thanks Thorvaldsen for allowing Rahael Christen to work for him in Rome, and he asks whether people in Rome are aware that a high-quality marble has been found at Splügen in Switzerland.

See Original

Genf 1831

Lieber Thorwaldsen Ich danke Ihnen für Ihren Brief, die Hofnung den großen Thorwaldsen zu sehen hat die Seele des jungen Künstlers erfreut[.] Er ist Ihnen schon ganz ergeben und wird gewiß dankbar sein für alles was Sie für Ihn thun wollen. Sein Paradis ist Rom und Thorwaldsen. Er kan auch ein paar jahr lang sein Zeitiges besorgen.
Adieu Gott gebe Ihnen so viel Glük als Sie Ruhm haben, denken Sie bisweilen an Ihren Verehrer

Carl von Bonstetten

Weis man in Rom daß auf dem Splügen, beinahe ganz oben nah an der Straß weises Marmor gebrochen wird so schön als der carrarische ? Im Wirthshaus oben auf diese Bergstraß weis man wo die Bruch ist.

Archival Reference
m16 1831, nr. 117
Thiele
Ikke omtalt hos Thiele.
Subjects
Thorvaldsen as Mentor for Other Artists · Thorvalden's Assistants
Persons
Raphael Christen
Last updated 19.10.2014 Print