The Thorvaldsens Museum Archives

 
No. 5508 of 10185
Sender Date Recipient
Karl Wilhelm Wach [+]

Sender’s Location

Berlin

20.5.1831 [+]

Dating based on

Dag og måned fremgår af brevet, men ikke år. Thiele, op. cit., sætter det til 1829, men det er forkert. Det var først 11.6.1829, at Wilhelm von Humboldt indviede Thorvaldsen i sine tanker om at placere Håbets gudinde på søjlen, og han diskuterer emnet med sine børn 10.7.1830. I Kjøbenhavns-Posten, Femte Aargang, No. 182, 1831 omtales monumentet som færdigt. Ergo må året være 1831.

Bertel Thorvaldsen [+]

Recipient’s Location

Rom

Information on recipient

Ingen udskrift.

Abstract

The commentary for this letter is not available at the moment.

See Original

Sehr werther theurer Freund!

Heute d. 20’. May ist eine wohlgelungene Copie ihrer Spes von Marmor in Tegel auf die schöne Granit=Säule welche zum Monument d. Fr. v Humboldt gehört aufgestellt worden. Schinkel, Rauch, Tiek, ich, Lengrich u d. Familie waren dabey zugegen u gern hätte ich Ihnen ein Stündchen unter uns gegönnt. Sie würden große Freude gehabt haben, die schöne Wirkung dieses herrlichen Werkes an Ort u Stelle zu sehen. Viel haben wir Ihrer gedacht. Herzliche Grüße von Humboldt u Rauch, Tiek u Schinkel. Grüßen Sie Casa Buti von mir auf das freundlichste so wie Schadow’s u Familie.
Mit herzlicher alter Freundschaft u aufrichtiger Verehrung verbleibe ich von ganzem Herzen der Ihrige

W. Wach.

Archival Reference
m14 1829, nr. 147
Thiele
Gengivet hos Thiele III, p. 377.
Persons
Anna Maria Buti · Caroline von Humboldt · Wilhelm von Humboldt · Christian Daniel Rauch · Wilhelm Schadow · Karl Friedrich Schinkel · Christian Friedrich Tieck
Works
Last updated 17.09.2018 Print