Arkivet, Thorvaldsens Museum

Kommentar til 1841

[Anmerkung des Verfaßers dieses Werkes:]
Thorwaldsen bearbeitet fast niemals selber den Marmor. Es giebt eine große Anzahl seiner Bildwerke, an welche er nicht die Hand gelegt hat. Er macht das Modell für sie, und beaufsichtigt die Ausführung. Ich habe ihn im Jahre 1821 mehrmals in seiner Werkstätte besucht. Er ging von einem Arbeiter zum andern, und bezeichnete mit Bleistift die Stellen, welche verbeßert oder vollendet werden sollten. Auf diese Weise habe ich ihn bei der Statue des Ganymedes zu Werke gehen sehen, welche er für mich gemacht hat, und von welcher ich hier einen Umriß in Steindruck beifüge, nach einer Zeichnung, die er mir im Jahre 1818 sandte. Der Brief, welcher sie begleitete, ist vom 6. November. Es ist übrigens allgemein bekannt, daß Thorwaldsen die aus seiner Werkstätte hervorgehenden Bildwerke nicht selber anrührt: anders verhielt es sich dagegen mit Canova, der, wenn seine Arbeiter eine Statue nach seinem Gypsmodell ausgeführt hatten, sich einen Monat oder länger mit ihr einschloß, um die letzte Hand daran zu legen. Ich will hiemit keine Beurtheilung Canova‘s oder Thorwaldsens aussprechen: ich berichte nur Thatsachen, welche, meines Erachtens, nicht ohne geschichtliche Bedeutung sind.

Sidst opdateret 19.06.2018