The Thorvaldsens Museum Archives

 
No. 6739 of 10246
Sender Date Recipient
Franz Pettrich [+]

Sender’s Location

Dresden

Information on sender

Rødt laksegl.
Poststemplet: “DRESDEN 12 Augu[xx]”, samt ved ankomsten til Rom: “ROMA [X]4 AGO. 1835”. Endvidere stemplet med pavastatens symbol og teksten “NETTA DE[NT]RO EF[UORI]”. Stemplet blev brugt ved desinficering af breve, der kom fra sygdomsramte områder. Se mere om denne praksis her.

5.8.1835 [+]

Dating based on

Dateringen fremgår af brevet.

Bertel Thorvaldsen [+]

Recipient’s Location

Rom

Information on recipient

Udskrift: Illuts: Cawaliere / Alberto Tohrwaldsen / Scultore / in / Roma / piaza / Barbarini.

Abstract

Kommentarerne til dette brev er under udarbejdelse.

See Original

Hochgeehrtester
Herzlich geliebter alder Freund!

Meinen schuldigsten Dank, den ich Sie mit aufrichtigen Herzen Darr Bringe, nehmen Sie freundschaftlich von mir an, für die Bemühungen alle, welche Sie um meinen Sohn Ferdinand durch so viele Jahre in Rom hatten, und für die gude Berathungen in allen seinen undernehmungen, welche er Jahre durch aufrichtige Freundschaft von Ihn genoßen hatt, er ist zwar von meinem VatterHerzen weiter entfernt allein Besser ist es, er würkte in der Kunst in Filadelfia da hat sein lebhafter Geist ein weiteres feld schöpfungen an Tag zu bringen, und wird den Caballen nicht so underworden sein, als in Griechenland, so wie es schon mit seinem anstälungs Dieblom gegangen ist, es geschieht aber nichts ohne wüllen Gottes, es solte so kommen wie es geworden ist, ich bin für alles dankbar und beruhigt, bleiben Sie geliebter Tohrwaldson nur mein Freund, wie Sie es an meinen Sohn bewiesen haben, so ist meine zufriedenheit ganz volkommen. – Gott Sägne und erhalde Sie gesund, dis wünscht mit aufrichtigen Herzen Ihr Dankbarrer alder Freund

Dresden
am 5 August 1835.
Franz Pettrich


Ich bütte Sie dieses Brifchen am unsern alden Freund Reinhart gefälligst besorgen zu lassen

General Comment

Brevet er, efter at det er blevet foldet, blevet gennemskåret af små snit fire steder. Formentlig er dette sket i forbindelse med desinficering af brevet for at slå smitsomme vira og bakterier ihjel, når der var epidemier i Europa. Om dette, se evt. Maurice Rickards, The Encyclopedia of Ephemera, New York og London 1919 (2001), afsnittet Disinfected mail, p. 121.

Archival Reference
m20 1835, nr. 56
Last updated 10.05.2011 Print