The Thorvaldsens Museum Archives

 
No. 1854 of 10244
Sender Date Recipient
Wilhelm von Humboldt [+]

Sender’s Location

London

13.3.1818 [+]

Dating based on

Dateringen fremgår af den bog, hvori brevene er trykt.

Caroline von Humboldt [+]

Recipient’s Location

Tegel

Abstract

Humboldt remarks jokingly that the fact that his bust has been miscoloured must be the punishment for thinking that colour does not matter. He is pleased that he (the bust) has now been left in the sun to bleach.

[…]

Daß meine Büste Streifen bekommen hat, ist die gerechte Strafe dafür, daß ich immer behaupte, daß es auf die Farbe nicht ankommt. Daß man aber italienischen Marmor an der Berliner Sonne bleichen will, ist eine der kühnsten Ideen, die ich je gehört habe. Die Flecke werden es auch, denke ich, wohl an sich kommen lassen, wegzugehen. Indes wird es mir hier immer im Sommer eine angenehme Idee sein, zu denken, daß ich wenigstens in der Büste irgendwo in der Sonne liege.

[…]

General Comment

Uddraget er afskrevet efter Wilhelm og Caroline von Humboldts breve, op. cit. Kun de dele, der vedrører Thorvaldsen, er medtaget.

Thiele
Ikke omtalt hos Thiele.
Other references

  • Wilhelm und Caroline von Humboldt in ihren Briefen, red. Anna von Sydow, “Im Kampf mit Hardenberg 1817-1819”, bd. VI, Berlin 1913, p. 151.

Subjects
Emotional reactions to sculptures · Spotless Marble · Portrait Busts, Contemporary Persons
Works
Last updated 23.10.2018 Print