The Thorvaldsens Museum Archives

Comment on Vorontsova's Commission

Jf. en dagbogsindførsel 5.4.1804 fra Pauline Dorothea Frisch, geb. Tubein, in: Reise durch Teutschland, Holland, Frankreich, die Schweitz und Italien in den Jahren 1797, 1803 und 1804, Altona 1816, p. 363.
Hun skriver: “Thorwaldsends Werkstätte war etwas von dem ersten was wir besahen. Mit Rücksicht auf das, was dieser Mann schon geliefert hat, glaube ich dass er ein vorzüglicher Arbeiter in seiner Kunst werden muss. Seine Bescheidenheit scheint dafür Bürge zu seyn. Ein Basrelief, wo Achilles seinen Schmerz darüber ausdrückt, dass er die Geliebte Briseis von sich entfernen muss, welche sein Freund Patroklus den Abgesandten, die sie abzuholen kommen, übergiebt, ist mit vieler Wahrheit und Delikatesse ausgedrückt. Schade, wenn er diese Composition nicht in Marmor ausführen sollte. Sein Jason eilt seiner Vollendung in Marmor entgegen. Bey dem Erschaffen und Kneten des Ganimeds war ich einige Augenblicke zugegen.”

Last updated 07.03.2008