The Thorvaldsens Museum Archives

 
No. 2444 of 10181
Sender Date Recipient
NN Efter 1820 [+]

Dating based on

Udateret, men da Kolb var Thorvaldsens bankier, er brevet antageligt fra efter 1820.

Karl von Kolb [+]

Information on recipient

Udskrift: Herrn Consul Kolb / hochwohlgeb / 9. im Schwen

Abstract

The commentary for this letter is not available at the moment.

See Original

m.

Der Platz No 1. erscheint der Mehrzahl des Publikums als der geeignetste; die Umgebung ist freundlich, still, den Beschauer nicht stöhrend, die Anlage um das Denkmal her kann mit Geschmuck und Angemeßenheit verschönert werden; auch liegt derselbe höher wie der Roßmarkt. In späterer Zeit werden die niedrigen Häuser zur linken gewiß durch größere, schönere ersetz. [Klamme:] Hier blick die Statue nach Süden u. seinem Geburtshause. [Tekst ved klamme slut]
Der Platz No 2 unfern dem vorigen ist einer der befahrendste der Stadt und für eine Absonderung von 40 – 50 Fuß nicht groß genug; die Beschauer des Denkmals würden vielfach beunruhigt werden; das Denkmal selbst wäre vor Beschmutzung nicht zu schützen.
Der Platz No 3 liegt zwar der Zeil gegenüber schön, aber tief; vorn ist starke Passage, hinten der Brunn für die Meßbuden der Kunstreuter und der Menagerien.
Der Platz No 4, vor dem Theater, würde schwerlich eingeräumt werden, da Abends die Kutscher den Raum häufig ganz und gar einnehmen.

NB Wie ist es mit dem Modell zur Aehnlichkeit; es giebt drei Büsten aus verschiedenen Altern.

Archival Reference
m30 II, nr. 93
Last updated 10.05.2011 Print