The Thorvaldsens Museum Archives

 
No. 6001 of 10181
Sender Date Recipient
Ferdinand Flor [+]

Sender’s Location

Paris

22.1.1833 [+]

Dating based on

Dateringen fremgår af brevet.

Bertel Thorvaldsen [+]

Recipient’s Location

Rom

Information on recipient

Udskrift: Allo. Stimi Signor. / Cavaliere. Alberto / Thorwaldson / a Roma.

Abstract

Ferdinand Flor recommends the German architect Friedrich Stammann. He himself has been in London, where he has painted several portraits, but is now in Paris. He will return to London although he is longing for Italy.

See Original

Paris den 22sten Januar 1833.

Lieber Herr von Thorwaldsen

Die wohlwollende Zuneigung, mit welcher Sie mich gütigst beehrten, läßt mich hoffen, daß ich in Ihrem Gedäch[t]niß manche Rückerinnerung an glücklich verlebte Zeiten in Rom merkt haben könnte, und ich bin deshalb so frei, Ihnen in dem Ueberbringer dieses, einen Freund und Landsmann den Herrn Architeckte Stammann aus Hamburg ergebenst anzuempfehlen. Er wünsche nach einem mehrjährigen Aufenthalt in Paris seine Studien in Italien zu vollenden.
Was mich betrifft, so bin ich nur auf einen Monat hiehergekommen um Paris kennen zu lernen werde jedoch wieder nach London zurükgehen, wo ich mit Portraiten sehr beschäftigt bin das Portrait Ihrer Majestät der Königinn war die Veranlaßung, daß ich diesen letzten Sommer auf vielen Schlößern des Adels Beschäftigung fand, namentlich war ich 4 Monate auf dem schönen Schloß von Lord Shrewsbury, den ich lebensgroß mit seiner Gemalinn im Peerskostum malte. Ich war viel in London mit dem Chevalier Brönstedt zusammen, u[nd] wir machten die Reise am London aus gemeinschaftlich. er denkt nach Copenhagen zu gehen, und mit seinen Töchtern nach London zurückzukommen. er spricht auch dann nach Italien zu reisen, doch glaube ich nicht, daß dieses vor der völligen Herausgabe seines Werks der Fall seyn wird, und selbiges kann sich wohl noch Jahre lang hinziehen.
Brönstedt, der Bildhauer Campbell u[nd] Graf. Mörner u[nd] meine Wenigkeit machen das römische Quatrumvirat in London aus, und sehnen uns so nach Rom, daß ich glaube, wir halten es nicht lange mehr in dem neblichten Himmel Englands aus, u[nd] werden uns bald wieder an der schönen Sonne Italiens erinnern können.

Genehmigen Sie die Versicherung
meiner tiefsten Hochachtung mit welcher
ich die Ehre habe zu seyn Ihr
ergebenster F. Flor.

Archival Reference
m18 1833, nr. 11
Thiele
Ikke omtalt hos Thiele.
Subjects
Recommendation or introduction letter, others · Thorvaldsen's Book Collection
Persons
P.O. Brøndsted · Thomas Campbell · Friedrich Stammann
Last updated 10.05.2011 Print