16.8.1840

Sender

Bertel Thorvaldsen

Sender’s Location

København

Information on sender

Brevet er, antagelig af Friedrich Gotschalk, blevet påklistret et stykke papir med et præget segl. Seglet bærer teksten: “KOENIGL. BAYER. GENERAL CONSULAT IN COPENHAGEN”, og viser desuden et bekronet våbenskjold omkranset af løvgrene.

Recipient

? Weiss

Dating based on

Dateringen fremgår af brevet.

Abstract

The commentary for this letter is not available at the moment.

Document

Ich habe mit vielem Vergnügen die verschiedenen Arbeiten des Herrn Weiss hier in Koppenhagen gesehen und finde in ihm einen Künstler von ungewöhnlichem Talent und Fleiß, der in seinem Fache der Marine Malerei schon sehr ausgezeichnetes geleistet, welches ich hiermit bezeuge, in der Hoffnung daß ihm solches zu ihm würdigen Bestellungen verhelfe, da er in der kurzen Zeit, welcher er sich der Kunst gewidmet, noch nicht den verdienten bekannten Namen erhalten hat. –
Koppenhagen d. 16 August 1840. Albert ThorvaldsenI

DaßII Vorstehendes von dem Herrn Conferenzrath pp Albert Thorwaldsen eigenhändig unterschrieben – wird hiemit auf Verlangen, bescheinigt.
Copenhagen, im Königl. Bayerschen General Consulat.
[D.] 17 August 1840. Fried. Gotschalk

Document Type

Færdigt dokument af koncipist

Amanuensis

NN

Archival Reference

Universitetsbiblioteket i Bergen, Ms. 790, H.

Subjects

Persons

Commentaries

  1. Signaturen er egenhændig.

  2. Denne sidste del af brevet er skrevet af Friedrich Gotschalk.

Last updated 12.05.2010